Fitness- & Dancestudio

Leitung: Bettina Ludwig (Tel.: 04461/73852)

 

Pilates

 

Intensives Training zur Muskelkräftigung nach der Pilatesmethode unter professioneller Anleitung. Spezielle Übungen dehnen und kräftigen den Körper auf schonende Art und Weise und schaffen hiermit einen Ausgleich, der den Körper ins Bewußtsein rückt und einseitige Belastungen des Alltags ausgleicht. Die spezielle Pilates-Technik mit Ausrichtung auf das "Powerhouse" (Rumpf- und Beckenbodenmuskulatur) macht Pilates auch zum idealen Trainingseinstieg z.B. nach der Schwangerschaft. Spezielle Kurse auf verschiedenen Leistungsniveaus und Altersgruppen ermöglichen jedem den idealen Einstieg in das Training.

 

 

Pilates Intensivtraining/Personaltraining

Hier haben Kleingruppen (Freunde, Ehepaare, etc.), bzw. Einzelpersonen die Möglichkeit, in privater Atmosphäre unter individueller Anleitung zu trainieren. Diese Kursform eignet sich auch, um in laufende Pilates-Gruppenkurse den optimalen Einstieg zu finden. (Termine nach Absprache)

 

 

Bodystyling

 

Ein Mix aus Ausdauertraining zur Steigerung von Kondition und Fettverbrennung sowie Übungen zum Muskelaufbau - speziell an den "Problemzonen" Bauch-Beine-Po.

 

 

Step-Aerobic

Choreografien rund um und auf dem Step! Ein klarer Aufbau und eine Stunde Bewegung non-stop versprechen jede Menge Spaß und Schweiß. Das Ausdauertraining mit hohem Fun-Faktor!

 

 

Dance 18+

Das Tanztraining für Erwachsene. Nach einem tänzerischen Warm-up erarbeiten wir Choreografien aus den Bereichen HipHop, Jazz, Videoclipdance, Musical oder Showdance. Wer Spaß am Tanzen hat ist hier genau richtig! Tänzerische Vorerfahrung darf gerne vorhanden sein, ist aber nicht unbedingt notwendig.

 

Dance (Showdance/HipHop/Videoclip)

für Kinder und Jugendliche

Werde Teil des Dance-Teams! Wir lernen moderne Tanztechniken wie HipHop, Showdance, Musical und Videoclipdance und schaffen hieraus energiegeladene Choreografien. Neben tänzerischen Grundlagen binden wir Akrobatiktraining und schauspielerische Elemente zur Ausdrucksschulung in den Unterricht ein, teilweise mit Unterstützung von Turntrainern. Die Wettkampfgruppen des Dance-Teams nehmen regelmäßig an Wettbewerben teil. 

Egal, ob Anfänger oder Fortgeschrittene - hier kann jeder mitmachen.

Unterrichtet wird in verschiedenen Leistungs- und Altersgruppen von 6 bis 20 Jahren. 

Ballettstudio

Leitung: Susanne Köhn (Tel.: 04426/2555005)

 

 

Tänzerische Früherziehung (4 bis 6 Jahre)

 

Die Tänzerische Früherziehung eignet sich für alle Kinder ab 4 Jahren, die sich gerne zu Musik bewegen möchten. Spielerisch wecken wir

das Rhythmusgefühl und das Körperbewusstsein, förden die kindliche Kreativität aber auch die Konzentrationsfähigkeit und entwickeln soziale Kompetenz durch altersgerechte Gruppendynamik. Gleichzeitig legen wir besonderen Wert auf die mentale und anatomische Förderung des

individuellen Entwicklungsstands der Kinder. Die Tänzerische Früherziehung bietet die beste Grundlage für den Klassischen Tanz, in den der Unterricht je nach Leistungsstand fließend übergeht.

 

 

Kinderballett (7 bis 11 Jahre)

 

Der Kinderlehrplan folgt nach der Tänzerischen Früherziehung. Durch einen stufenweisen Aufbau der verschiedenen Klassen wird den Kindern

eine korrekte Balletttechnik vermittelt. Basis hierfür ist der französische Lehrplan. Neben der klassischen Ausbildung und der Freien Bewegung 

beinhaltet der Lehrplan auch das Erlernen des Charaktertanzes, dem hauptsächlich ungarische, russische und polnische Folkloreelemente 

zugrunde liegen.

 

 

Ballett (ab 12 Jahren)

 

Im höheren Lehrplan werden die Schüler an unterschiedliche Stilformen des Romantischen Balletts herangeführt. Die Technik wird weiterhin fundamentiert, ausserdem wird an der Ausdruckskraft, Präsentation und dem Selbstbewußtsein gearbeitet. Auch können die Schülerinnen ab  dem 12. Lebensjahr in gesonderten Unterrichtsstunden, den Spitzentanz erlernen.

 

Ballett (Förderklasse)

 

Diese Klasse ist ausschließlich den Schülern ab 12 Jahren vorbehalten, die ihre Technik durch 2x wöchentliches Training schneller intensivieren wollen. Hier wird die Ausdruckskraft und Präsentation weiter ausgebaut. Das dadurch steigende Selbstbewußtsein hilft ihnen dabei, schon jetzt kleinere solistische Rollen zu übernehmen. Der Spitzentanz ist ebenfalls Bestandteil des Lehrplans.

 

Ballett F

 

Diese Fortgeschrittenen-Klasse ist für Schüler ab 16 Jahren, die 2x wöchentlich das Training besuchen und über eine gute fundierte Technik

verfügen. Tänzerische Aufgaben im Solistischen Bereich stehen hier im Vordergrund. Nicht nur eine gute körperliche Eignung, sondern auch die

eigene Ausdruckskraft bieten die Grundlage für eine stetig steigende Entwicklung.

 

Wer einen tänzerischen Beruf ergreifen möchte, der kann hier durch zusätzlichen Einzelunterricht die Ausbildung intensivieren (Vorausbildung).

Diese Schüler benötigen neben einer bereits vorhandenen, ausgereiften Technik  einen für das Ballett gut entwickelten Körper, d.h. gute

Auswärtsdrehung der Hüften, kräftige u. gut entwickelte Füße und eine gut ausgebildete Rückenmuskulatur. 

 

 

Ballett für Erwachsene

Der Klassische Tanz ist nur der Jugend vorbehalten ? Nein, keineswegs!

Auch Erwachsene können den Klassischen Tanz erlernen und sich nach klassischer Musik tänzerisch bewegen. Der Klassische Tanz fördert

Körperbewußtsein, Musikalität,Haltung, Körperspannung, Ausdruck, Rhythmusgefühl, Geist und Wahrnehmung. 

Tanzen stärkt die Seele und weckt pure Lebensfreude! Tanzen hält geistig und körperlich fit. 

Ein Einstieg ist hier, mit oder ohne Vorkenntnisse, jederzeit möglich.

 

Modern Dance

 

Der Modern Dance löst sich von den strengen Formen des Klassischen Balletts und benutzt die Improvisations- und Imaginationsfähigkeit

des Schülers, um Bewegungsabläufe völlig neu zu erfahren und darzustellen. Durch das bewusste Einsetzen der Atmung, Spannung und

Entspannung (Contract - Release), Fallen und Aufrichten, wird ein außerordentliches Körperbewusstsein erzielt. Der moderne Tanz mit seinen 

unterschiedlichen Techniken wie Limón, Horton, Graham und Cunningham eröffnet den Schülern vielfältige tänzerische Ausdrucksformen.

 

 

Jazz Dance (ab 8 Jahren)

 

Der Jazz-Dance bietet im Gegensatz zum westlichen Tanz fast unbegrenzte Möglichkeiten der Bewegung durch die typisch afrikanische Technik

der Isolation. Er gilt als einer der aufregendsten Tanzstile und verändert sich immer wieder mit dem Aufkommen neuer Musikrichtungen. 

Ein gezieltes Jazztraining , das sich inzwischen mit Elementen aus dem Klassischen Ballett vermischt hat (Modern Jazz), bietet dem Schüler 

die Möglichkeit, erlernte Bewegungsformen in dynamischen Tanzkombinationen umzusetzen. 

Neben aktuellen Stilrichtungen wie Hip Hop, Funk und Street Dance werden in unseren fortgeschrittenen Klassen auch komplette 

Jazz- und Musical-Choreographien erarbeitet.

 

 

Steptanz (Kinder und Erwachsene)

 

Der Steptanz, im Amerikanischen kurz "tap" genannt, ist aus dem Showbusiness nicht wegzudenken. "Taps", das sind jene Fußschläge, mit denen sichtbare Bewegungen auch hörbar gemacht werden. Klassen und Altersgruppen, auch ohne tänzerische Vorkenntnisse, machen deutlich, dass jedem der Zugang zum Steptanz möglich ist.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tanzraum Jever